Lemberg 2016

Am 18. Februar 2016 spielte der FC Schalke 04 in der UEFA Europa League auswärts gegen den FC Shakhtar Donetsk. Wegen des Kriegszustands in der Ostukraine hat der Club aus der im umkämpften Gebiet liegenden Industriestadt seinen Trainingssitz vorübergehend in die Hauptstadt Kiew verlegt. Ihre Heimspiele trägt die Mannschaft in der Saison 2015/16 in L'viv aus, fast 1.250 Straßenkilometer vom Heimatstadion entfernt. Grund genug, einmal die etwas geringere Entfernung von Leipzig (950 km) auf sich zu nehmen, um die Mannschaften zu unterstützen und um eine Stadt kennenzulernen mit einer Historie, wie es kaum eine interessantere in Europa gibt.

 

L'viv, das alte Lemberg des österreichischen Kaiserreichs, das über die Jahrhunderte von den unterschiedlichsten Herren beherrscht wurde - Galizien, Litauen, Polen, Österreich, Sowjetunion, seit 1991 die unabhängige Ukraine - nicht zu vergessen zu viele Jahre deutscher Besetzung, in der fast die gesamte jüdische Bevölkerung der Stadt ermordet wurde. Eine Stadt, die sich über die Jahre einen großen Teil des k.u.k.-Charmes bewahrt hat, eine Metropole mit mehr als 700.000 Einwohner, eine reiche arme Stadt in einem Land, das trotz aller Armut und trotz aller derzeitiger Widrigkeiten seine Besucher freundlich empfängt wie kaum ein anderes.

Lemberg (Львів/L'viv)

Click for big picture

Index Photos

 

Alle Fotos auf diesen Seiten unterliegen dem Copyright, wenn nicht anders angegeben. Lizenzen über:

Impressum

 

Datenschutzhinweis

© EJL 2016

² © Foto: Uwe Englert

³ © Foto: Christoph Hümmeler

 

Home